Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP für Linux und Open-Source-Software in München

Im Folgenden werden unsere Aktivitäten für das bewährte, schnelle und kostenlose Betriebssystem Linux und andere Open-Source-Software wie OpenOffice oder LibreOffice dokumentieren.

Aktionen

Linux statt Windows 7 oder Windows 10

09.03.2019: Linux als Alternative zu Windows 7 mit seinem Supportende im Jan. 2020 sowie zu Windows 10, das ständig persönliche Daten an Microsoft sendet. Einfache Anleitung: Wie installiert man Linux mit wichtigen Standardprogrammen (PDF)

Linux-Installationsparty und -Verteilaktion

13. bis 15.03.2014: Verteilaktion von 1000 Linux-CDs (Bild der Kartonhülle, 969 KB) mit dem "Lieber-Mobil", einem 50-er Jahre Airstream-Trailer. Pressemitteilung "ÖDP verschenkt 1000 Linux-CDs (PDF)

Medienecho

Frankfurter Rundschau: Rettung vor dem Schrottplatz
IT-Business: Schlankes Linux für alte XP-Rechner
Bayerische Staatszeitung: Der Glaubenskrieg der IT-Experten
Telepolis: ÖDP will Windows-XP-Nutzer zur Installation von Lubuntu bewegen

Zudem haben folgende Zeitungen die Anleitung verlinkt:

Hamburger Morgenpost
Berliner Kurier
Kölner Express

08.03.2014: Linux-Installationsparty in München (Einladungs-PDF, 2394 KB)

02.03.2014: Übersetzung der Anleitung ins Englische (alte Version von 2014!)

Stadtratsanträge und Pressemitteilungen (Auswahl)

Leider hat sich die CSU/SPD-Mehrheit im Stadtrat gegen o.g. Antrag entschieden. Trotz viel Widerspruch stimmte sie am 15.02.2017 für die Prüfung einer
Wiedereinführung von Windows bei der Stadt München: Aus für LiMux: Münchner Stadtrat sagt zum Pinguin leise Servus

09.02.2017: Die Stadt München setzt auf Software ohne Spionagefunktionen (PDF)

18.02.2014: Die Stadt München verteilt Anleitungen zum Umstieg von Windows XP auf Linux (PDF)

12.03.2013: Die Stadt München verteilt Linux-CDs als Ersatz für Windows XP (PDF)
Süddeutsche Zeitung: Wie München Microsoft Konkurrenz macht

01.02.2007: ÖDP als erste Münchner Partei mit Linux und OpenOffice (PDF)

27.02.2004: Neue Schulcomputer nur noch mit Linux und OpenOffice - Kostenlose OpenOffice-CDs für Münchner Schüler (PDF)

Bekanntlich hat die Stadtverwaltung München anschließend 12 000 ihrer 15 000 PC-Arbeitplätze tatsächlich auf Linux umgestellt!

16.04.2003: Die Stadt München wechselt aus Kosten- und Sicherheitsgründen von Windows NT auf Linux