Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Atomkrieg verhindern – Friedensverhandlungen in der Ukraine jetzt!

Presseeinladung zur Mahnwache der ÖDP München und der IPPNW

Die ÖDP München will gemeinsam mit den „Internationalen Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkriegs“ (IPPNW) ein Zeichen für den Frieden setzen. Die Forderung: Wir müssen uns mit allen Kräften für hochrangige Waffenstillstands- und schließlich Friedensverhandlungen in der Ukraine einsetzen, um die Gefahr eines Atomkriegs abzuwenden.

Das Wichtigste im Überblick:

Was: Friedensmahnwache für Verhandlungen im Krieg in der Ukraine
Wann: Sonntag, 18.12.2022 von 14:00 - 16:00 Uhr
Wo: vor der Heilig-Geist-Kirche (zwischen Marienplatz und Viktualienmarkt)
Wer: ÖDP München und die IPPNW

Presseanmeldung: gerne unter presseoedp-muenchen.de

Atomkrieg in der Ukraine?

Der Krieg in der Ukraine nimmt auch nach mehr als einem Dreivierteljahr kein Ende. Mit Russland als Atommacht ist die nukleare Bedrohung damit allgegenwärtig. Eine nukleare Explosion tötet zuerst tausende von Menschen, dann macht der radioaktive Niederschlag die Überlebenden in der Umgebung über Generationen krank. Der Ruß aus den brennenden Städten würde die Sonne verdunkeln. Es käme weltweit zu Jahren ohne Sommer mit Missernten und Hungersnöten.

Die Mahnwache eignet sich auch für Bildredaktionen.

Pressekontakt:

Weitere Informationen erhalten Sie von:
Thomas Prudlo (ÖDP-Stadtvorsitzender), 0174-3965319
Dr. Hildegard Fischer (IPPNW), 0179-1487687

oder presseoedp-muenchen.de

Zurück